Zwischenlösung für Wartehäuschen in Sicht

Ende des Fröstelns

 Der Ortsbeirat Fahrland lenkt beim Streit um die Bushaltestelle „Eisbergstücke“ offenbar ein. Er wolle die von der Landeshauptstadt angebotenen Holzwartehäuser aus den Beständen des Verkehrsbetriebs Potsdam (ViP) nun doch erneut prüfen.

Der CDU-Stadtbezirksverband Innenstadt/Nord hatte vergangene Woche angeprangert, dass an der Bushaltestelle in Fahrland die Wartenden schutzlos der Witterung ausgesetzt seien.

Zwischenlösung für Wartehäuschen in Fahrland in Sicht

Ortsbeirat Fahrland lenkt nach Initiative der CDU ein

 Der CDU Stadtbezirksverband Innenstadt/Nord berichtete jüngst, das an der Bushaltestelle „Eisbergstücke“ in Fahrland die Wartenden, unter ihnen Kinder und Senioren, schutzlos der Witterung ausgesetzt sein. Der Ortsbeirat von Fahrland lenkte nun ein und will die von der Landeshauptstadt als Provisorium angebotenen Holzwartehäuser aus den Beständen der ViP besichtigen und deren Aufstellung an den betroffenen Bushaltestellen wohl auf der nächsten Sitzung im Januar beschließen. 

Weihnachtsgrüße

Offener Brief an die Mitglieder

Sehr geehrte Damen und Herrn,

mit Bundesminister Altmaier MdB als Gast konnten wir zum Abschluß des Jahres 2012 einen anspruchsvollen und informativen Abend erleben. Seine Dynamik und sein Optimismus lassen uns zuversichtlich auf die Wahlen 2013 blicken. Unsere Weihnachtsfeier rundete den Abend in festlichem Rahmen ab. Allen, die zum gelingen des Abends beigetragen haben, verdienen Lob und Anerkennung.

Weihnachtsfeier der Potsdamer CDU

BM Peter Altmaier zu Gast im Kreisverband

 Zur diesjährigen Weihnachtsfeier der CDU Potsdam fand Bundesminister Peter Altmaier MdB den Weg nach Potsdam. Sehr anschaulich stellte der Bundesminister die Herausforderungen der Energiewende dar. Die Energiewende zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsprojekten in Deutschland und bedarf der besonderen Anstrengung aller Beteiligten. 

Nach dem Vortrag ging man in den besinnlichen Teil über, welcher durch die Kreisvorsitzende Katherina Reiche eröffnet wurde. Mit anregenden Gesprächen unter den Mitgliedern und kulinarischer Umrandung klang der Abend aus.

CDU Mitglieder sammeln für einen guten Zweck!

Weihnachtsaktion

 Mitglieder der CDU Potsdam sammelten heute für einen guten Zweck am Rande des Potsdamer Weihnachtsmarktes. Mit selbstgebackenen Plätzchen, Kuchen, Kaffee und Kinderpunsch konnte man den Spendern auch etwas zurückgeben. Jeder eingenommene Euro geht an die Kinderklinik des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam. Die Kinderklinik kann damit neues Spielzeug oder andere hilfreiche Utensilien für die kleinen Patienten finanzieren. Der SBV Potsdam Innenstadt/Nord war zahlreich durch Vorstandsmitglieder vertreten, um beim sammeln, organisieren oder backen zu unterstützen.

Ortbeirat lässt Kinder in der Kälte stehen

In Fahrland warten Kinder und Senioren weiter ungeschützt auf den Bus

 An der Bushaltestelle „Eisbergstücke“ in Fahrland sind die Wartenden, unter ihnen Kinder und Senioren, schutzlos der Witterung ausgesetzt. Der Ortsbeirat lehnte die angebotenen Holzwartehäuser ab.

Richtigstellung zur Pressemitteilung vom 29. November

CDU fordert: Innere Sicherheit ist oberstes Gebot

 Sehr geehrte Redaktionen der MAZ und PNN,


Danke für die Thematisierung unserer Pressemitteilung vom 29. November bezüglich der Sicherheitslage in Potsdam. Bedauerlicherweise reduzieren Sie die Berichterstattung auf zwei Fälle in der Berliner Vorstadt. Wir erwähnten auch die Brandenburger Straße, Bornstedt und das Bornstedter Feld.

CDU fordert: Innere Sicherheit ist oberstes Gebot

Bürger müssen sich sicher fühlen können

 Brandenburger Straße, Bornstedt, das Bornstedter Feld, jetzt Seestraße und Tizianstraße sowie die Nauener Vorstadt. Nach Serieneinbrüchen in der Nauener und Berliner Vorstadt organisieren sich die Anwohner selbst.

Tagesausflug ins politische Berlin

CDU Potsdam

 Mitglieder des SBV Potsdam Innenstadt/Nord nutzten heute und bereits am 12. November ein Angebot von Frau MdB Katherina Reiche für einen Tagesausflug ins politische Berlin.

Neben interessanten Gesprächen standen an den einzelnen Tagen unterschiedliche Stationen auf dem Programm.