CDU Kommunalwahlprogramm

Themenbereich "Wirtschaft und soziale Sicherheit fördern"

19.04.2014 | CDU Potsdam Wahlprogramm

 Heute wollen wir Ihnen aus dem Themenbereich "Wirtschaft und soziale Sicherheit fördern" zwei Standpunkte näher vorstellen:

Punkt 1 - Privat vor Staat 
Potsdams Potenziale als Wirtschaftsstandort müssen weiter geschärft und die überregionale Bekanntheit gesteigert werden. Um Arbeitsplätze zu erhalten und neue zu schaffen, muss Potsdam für potenzielle Investoren noch attraktiver werden. Die CDU/ANW versteht sich hierbei als Partner aller – großen und kleinen – Unternehmen in Potsdam.

Die CDU/ANW Potsdam steht konkret für:
- die Beschränkung der Tätigkeiten der Landeshauptstadt und seiner kommunalwirtschaftlichen Unternehmen auf
die Daseinsvorsorge;
- eine transparente Veröffentlichung dieser Tätigkeiten, es gilt für uns: Privat vor Staat;
- die Förderung insbesondere von Klein- und Mittelständischen Unternehmen, Einzelhandel und Handwerk;

 Punkt 2 -Wohnen - und das bezahlbar
Die Rahmenbedingungen des Wohnungsmarktes in Potsdam müssen verbessert und mit gezielten Anreizen mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Die CDU/ANW unterstützt die Entscheidung für privates und genossenschaftliches Wohneigentum, denn dies ist eine bewusste Entscheidung der Bürger für Potsdam.

Die CDU/ANW Potsdam steht konkret für:
- mehr bezahlbaren Wohnraum;
- ein Bündnis für Wohnungsneubau in Potsdam;
- die Umsetzung der Mietpreisbremse der Bundesregierung;
- das Wirken gegen eine Grundsteuererhöhung, die letztendlich von den Mietern gezahlt wird;
- eine Begrenzung des Neuvermietungszuschlags;
- die Reduzierung der Wohnnebenkosten, die durch die städtischen Versorgungsbetriebe verursacht werden
(bei Gas, Wasser sowie Abfall müssen in Potsdam Höchstpreise gezahlt werden);

Schauen Sie rein!
http://www.cdu-potsdam.de/image/inhalte/file/Wahlprogramm%20Potsdam%202014%20WEB.pdf